Degility® kombiniert mit Cavalettis, Koordinations - und Fitnessübungen

 


 

DEGILITY fördert den Teamgeist zwischen Mensch und Hund und ist eine sinnvolle Beschäftigung - fernab von Stress, Alltagssorgen und täglichem Trott.

 

Anders als bei den Hundesportarten Agility und Mobility sucht man beim Degility Leistungsdruck vergebens. Hier stehen die Bindungsarbeit,der Spaß und die Förderung der Konzentration an oberster Stelle.

 

Auch auf verhaltensauffällige Hunde die zu Hyperaktivität, Aggression oder Ängstlichkeit neigen, kann Degility eine positive Wirkung haben. ( Es ersetzt jedoch nicht ein gezieltes Training an den Verhaltensauffälligkeiten)

 

Der Parcours besteht aus verschiedenen Hindernissen sowie Geräten die ganz individuell und flexibel auf die Bedürfnisse des Hundes abgestimmt werden können.

 

Dadurch können auch Hunde die nicht zu den klassischen Sportskanonen zählen oder ältere Hunde die in der Bewegung eingeschränkt sind teilnehmen.

 

 

CAVALETTIS, auch unter dem Namen Bodenricks bekannt, sind kleine Hürden.

 

Mit Cavalettis zu arbeiten bedeutet für Hunde kontrolliertes Muskeltraining und Muskelaufbau, Muskellockerung und Beseitigung von Steifheit, Steigerung der Belastungsfähigkeit und Ausdauer sowie Unterstützung der Balance und der Trittsicherheit.

 

Gleichzeitig ist das Training mit Cavalletis ein anstrengendes Konzentrationstraining.

 

Es ist geeignet für alle Hunde, ob groß oder klein, alt oder jung, schnell oder langsam, denn der Cavaletti Parcours wird  ganz individuell zugeschnitten.

 

Das Training mit Cavalettis hat viele positive Effekte auf die körperliche und geistige Fitness des Hundes.

 

Vorteile des Cavaletti-Trainings

 

Das Cavaletti-Training zeichnet dadurch aus, dass es nicht auf Schnelligkeit ankommt, es gibt keine spektakulären Hindernisse oder Wendungen, die sich belastend auf die Gelenke auswirken können. Das Training mit Cavalettis dient zuerst der Entwicklung und Aufrechterhaltung der Muskulatur durch gezielte und sich wiederholende Bewegungen. Die Sehnen und Gelenke werden beim Cavaletti-Training möglichst geschont. Der gesundheitliche Aspekt ist daher im Cavaletti-Training stärker ausgeprägt als in vielen anderen Sportarten. Grundlage ist, dass der Hund möglichst gleichmäßig in einer der drei Grundgangarten (Schritt, Trab, Galopp) den Parcours durchläuft.